10 Fragen fürs 1. Date

Wie tickt mein Datepartner? – 10 Fragen fürs 1. Treffen

Immer wieder stelle ich in meinen Beratungen fest, dass gerade das 1. Date am kompliziertesten erscheint. Du triffst einen fremden Menschen, deine Erwartungshaltung ist groß. Wie wird er/sie wohl sein? Worüber sollen wir reden? Idealerweise habt ihr euch im Vorfeld online noch nicht so viel ausgetauscht. Wenn du schon sehr viel über den anderen weisst, könnte das 1. Treffen tatsächlich langweilig werden. Wichtig ist, dass es kein Frage -und -Antwort-Spiel wird, sondern dass ihr euch unterhaltet. Baue die Fragen also in ein Gespräch ein. Nachfolgend findest du einige Beispiele, die du natürlich nach deinen Interessen und Bedürfnissen ändern kannst.

Wenn dir Tanzen wichtig ist, dann erfährst du gleich, ob dein Gegenüber auch daran interessiert ist. Wenn es für dich nicht relevant ist, dann genügt natürlich die Frage nach der Lieblingsmusik 😉.

Welche Filme/Bücher magst du und warum?

Diese Frage ist für Kino- und Filmfreunde interessant oder wenn du Literaturbegeistert bist. Solltest du dich in den Themen nicht auskennen, könnte das Gespräch ins Leere laufen.

Welche Hobbys hast du und wie lange schon?

Hier erfährst du die Interessen deines Gesprächspartners und weißt, ob du es mit deinen Hobbys vielleicht vereinbaren kannst.

Was machst du am Wochenende am liebsten?

Ist dein Gegenüber eher ein Coachpatatoe oder ein aktiver Reisender. Wie bist du selber?

Was macht dich in deinem Job glücklich?

Mit dieser Frage erfährst du einiges über seinen/ihren Beruf. Ist die Karriere wichtig? Wie ist die Zufriedenheit im Job. Jammert er/sie über seine Vorgesetzen, ist er/sie vielleicht selbst Chef?

Hast du Geschwister? Und wenn ja, wie ist der Kontakt zu ihnen?

Wichtige Frage für alle denen Familie sehr wichtig ist.

Was würdest du für mich kochen, wenn ich dich mal besuchen komme?

Charmant erfährst du, ob dein Gegenüber kochen kann oder eher der Junk-Food-Experte ist. Auch die Ernährungsweise (vegetarisch/vergan) kannst du so herausfinden. Pluspunkte kannst du geben, wenn du nach deinem Lieblingsessen gefragt wirst und es für dich gekocht würde.

Welche schlechte Eigenschaft hast du?

Ist die Person ehrlich und gibt zu, welche schlechten Angewohnheiten sie hat? Vielleicht lacht sie sogar noch darüber? Sehr gut! Hat sie laut eigener Aussage keine, ist die Person wohl ziemlich selbstverliebt. Denn jeder hat irgendeine schlechte Eigenschaft – und du kannst auch von deiner erzählen 😉.

Wenn du einen Wunsch frei hättest, welcher wäre das?

Hier stellt sich heraus, ob materielle Wünsche im Vordergrund sind oder ob tiefgründige Werte Priorität haben.

Was ist dir das Wichtigste in einer Beziehung?

Die Frage aller Fragen! Hier stellt sich heraus ob eure Vorstellung von Beziehung kompatibel ist. Du magst deinen Freiraum, deinem Date ist absolute Nähe 24/7 wichtig? Hmm….dann passt das wohl nicht. Oder aber, die Antwort ist „LIEBE“ – na dann HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Wichtig: Alle Fragen zum Familienstand, Familienplanung, Sexuelle Vorlieben, ehemalige Beziehungen einschließlich Fragen zu Ex-Partner gehören NICHT zum 1. Date!

Ich wünsche dir ein wundervolles und gelungenes erstes Date.

 

 

Single-Coaching für Männer

 „Wie dein Date zum Erfolg wird“

Im Single- Coaching „Wie dein Date zum Erfolg wird.“ zeigen Beziehungsberaterin Regine Wacker und Stil-und Imageberaterin Julia Naumann, wie du bei deinem Date einen positiven und bleibenden Eindruck hinterlässt, denn ein gelungenes Date, ist der erste Schritt in eine Beziehung.
Dein Erscheinungsbild und Verhalten sind auf dem Weg zur passenden Partnerin durchaus entscheidend. Wir beraten dich dabei und beantworten entscheidende Fragen.

Wie verhalte ich mich beim ersten Date?
Über welche Themen soll ich sprechen und welche lieber meiden?
Was sagt meine Körpersprache über mich aus?
Was ziehe ich zu einem Date an?
Wie hinterlasse ich einen charmanten Eindruck bei meiner Dating-Partnerin?

Wir geben eine Reihe von nützlichen Tipps, damit du dich für dein nächstes Date optimal und authentisch in Szene setzen kannst und dein Singledasein bald ein Ende hat.

  • Termin: Donnerstag, 22. März  19 – 21 Uhr
  • Ort: Fashionshopper Dresden, Weißeritzstr. 26, 01067 Dresden


Preis: 25 € – verbindliche Anmeldung bis 16.März unbedingt erforderlich
an: info@beziehungsberatung-dresden.de  oder telefonisch unter 0174 4269003

Paarbeziehung im Urlaub – Tipps zum Gelingen

Leider ist die Urlaubszeit in punkto Paarbeziehung nicht immer die schönste Zeit des Jahres. Immer wieder erlebe ich Paare, die sich nach dem Urlaub trennen wollen.

Was Ihr tun könnt, um Euren Urlaub wirklich zu genießen:

1. Vereinbart  vor dem Urlaub konkrete Regeln

Klingt leider unromantisch, kann aber manchmal die Rettung des gemeinsamen Urlaubs sein: Vereinbart Regeln, z.B. wie  im Urlaub gemeinsame Entscheidungen getroffen werden sollen. Das kann dann vor Ort das Miteinander sehr erleichtern.

2. Plant ausreichend Freiräume ein

Wenn Ihr ständig alles gemeinsam unternehmen wollt, bieten sich leider auch mehr Gelegenheiten zu Streiten. Viele Paare sind so viel „Zweisamkeit“ aus ihrem Alltag einfach nicht gewöhnt. Da hilft besonders eins: Dem Partner genügend Freiräume lassen, die er nach seinen eigenen Wünschen gestalten kann.

3. Macht langsam

Plant nicht jedes Detail Eures Urlaubs. Das verhindert nicht nur Spontaneität, sondern erzeugt auch ziemlich viel Stress, den Ihr im Urlaub ja gerade vermeiden wollt. Denn wenn mal etwas nicht klappt, ist dicke Luft angesagt. Schaltet  einen Gang zurück und genießt  einfach.

4. Investiert in gemeinsamen Genuss für die Sinne

Gönnet Euch  gemeinsam etwas. Sei es eine Luxus-Massage, ein schönes Abendessen in einem Restaurant direkt am Meer oder einen gemeinsamen Bootstripp im Sonnenuntergang.  Die Investition wird sich lohnen.

5. Sorgt für ausreichend Zerstreuung

Eine gute Portion Abwechslung hilft, gerade wenn sich Probleme nicht über Nacht aus dem Weg schaffen lassen. Gemeinsam etwas tun entspannt die Situation und auch das „miteinander reden“. Unternehmt gemeinsam alles, was Spaß macht. Aber Achtung: Stresst Euch hierdurch nicht zusätzlich (siehe oben).

6. Habt Sex

Ja richtig. Sex baut nicht nur Spannungen ab, sondern schüttet auch Glückshormone aus. Nutzt die gemeinsame Urlaubszeit und liebt Euch großzügig.

7. Seid tolerant

Oft hat Streit mit „Rechthaben wollen“ zu tun. Jeder beharrt auf seinem Standpunkt und will den des anderen einfach nicht akzeptieren. Macht zur Abwechslung doch einmal das Experiment und übt Euch in Toleranz, anstatt stur auf Eurer Meinung zu beharren, und schaut, was passiert.

8. Achtet auf Fairness

Seid Eurem Partner gegenüber jederzeit fair. Dieser wird sich dadurch wertgeschätzt fühlen und Du bietest ihm zugleich weniger „Angriffsfläche“. Natürlich verhalten sich bestenfalls beide fair zueinander. In diesem Fall ist ein richtiger Streit fast schon unmöglich. Manchmal hilft auch ein Mantra, das man sich immer wieder vorsagt, z.B. „Es lohnt nicht“. Lohnt es sich denn wirklich, sich wegen jeder noch so kleinen Sache aufzuregen und in die Haare zu kriegen? Nein, natürlich nicht.

Ich wünsche Euch einen schönen und glücklichen gemeinsamen Urlaub!