Paarbeziehung im Urlaub – Tipps zum Gelingen

Leider ist die Urlaubszeit in punkto Paarbeziehung nicht immer die schönste Zeit des Jahres. Immer wieder erlebe ich Paare, die sich nach dem Urlaub trennen wollen.

Was Ihr tun könnt, um Euren Urlaub wirklich zu genießen:couple-690637

1. Vereinbart  vor dem Urlaub konkrete Regeln

Klingt leider unromantisch, kann aber manchmal die Rettung des gemeinsamen Urlaubs sein: Vereinbart Regeln, z.B. wie  im Urlaub gemeinsame Entscheidungen getroffen werden sollen. Das kann dann vor Ort das Miteinander sehr erleichtern.

2. Plant ausreichend Freiräume ein

Wenn Ihr ständig alles gemeinsam unternehmen wollt, bieten sich leider auch mehr Gelegenheiten zu Streiten. Viele Paare sind so viel „Zweisamkeit“ aus ihrem Alltag einfach nicht gewöhnt. Da hilft besonders eins: Dem Partner genügend Freiräume lassen, die er nach seinen eigenen Wünschen gestalten kann.

3. Macht langsam

Plant nicht jedes Detail Eures Urlaubs. Das verhindert nicht nur Spontaneität, sondern erzeugt auch ziemlich viel Stress, den Ihr im Urlaub ja gerade vermeiden wollt. Denn wenn mal etwas nicht klappt, ist dicke Luft angesagt. Schaltet  einen Gang zurück und genießt  einfach.

4. Investiert in gemeinsamen Genuss für die Sinne

Gönnet Euch  gemeinsam etwas. Sei es eine Luxus-Massage, ein schönes Abendessen in einem Restaurant direkt am Meer oder einen gemeinsamen Bootstripp im Sonnenuntergang.  Die Investition wird sich lohnen.

5. Sorgt für ausreichend Zerstreuung

Eine gute Portion Abwechslung hilft, gerade wenn sich Probleme nicht über Nacht aus dem Weg schaffen lassen. Gemeinsam etwas tun entspannt die Situation und auch das „miteinander reden“. Unternehmt gemeinsam alles, was Spaß macht. Aber Achtung: Stresst Euch hierdurch nicht zusätzlich (siehe oben).

6. Habt Sex

Ja richtig. Sex baut nicht nur Spannungen ab, sondern schüttet auch Glückshormone aus. Nutzt die gemeinsame Urlaubszeit und liebt Euch großzügig.

7. Seid tolerant

Oft hat Streit mit „Rechthaben wollen“ zu tun. Jeder beharrt auf seinem Standpunkt und will den des anderen einfach nicht akzeptieren. Macht zur Abwechslung doch einmal das Experiment und übt Euch in Toleranz, anstatt stur auf Eurer Meinung zu beharren, und schaut, was passiert.

8. Achtet auf Fairness

Seid Eurem Partner gegenüber jederzeit fair. Dieser wird sich dadurch wertgeschätzt fühlen und Du bietest ihm zugleich weniger „Angriffsfläche“. Natürlich verhalten sich bestenfalls beide fair zueinander. In diesem Fall ist ein richtiger Streit fast schon unmöglich. Manchmal hilft auch ein Mantra, das man sich immer wieder vorsagt, z.B. „Es lohnt nicht“. Lohnt es sich denn wirklich, sich wegen jeder noch so kleinen Sache aufzuregen und in die Haare zu kriegen? Nein, natürlich nicht.

Ich wünsche Euch einen schönen und glücklichen gemeinsamen Urlaub!

 

Beitrag erstellt in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.